Diet Lemonade Pubs

Die Nebenwirkungen von Krebs oder seiner Behandlung, die zu Gewichtsverlust führen können sind: Reduzierung der Appetit, Essen Geschmack Änderungen, Durchfall, Verstopfung und Schluckstörungen. Immer aufsuchen Sie einen Arzt, wenn Sie, eine alternative Behandlung für Nebenwirkungen der Krebstherapie versuchen. Einige Kräuter, Vitamine und Mineralien können Erholung stören und unerwünschte Nebenwirkungen verursachen. Immer aufsuchen Sie einen Arzt, wenn Sie, eine alternative Behandlung für Nebenwirkungen der Krebstherapie versuchen. Einige Kräuter, Vitamine und Mineralien können Erholung stören und unerwünschte Nebenwirkungen verursachen. Gewicht Schwankungen sind ein häufiges Problem für Patienten, die in der Krebstherapie. Weight Loss ist das häufigste Problem; Jedoch können einige Krebsbehandlungen Gewichtszunahme führen. Die Krebsbehandlung unterziehen sollte versuchen, ein gesundes Gewicht und vermeiden jeglichen Verlust oder gewinnen an Gewicht. Forschung zeigt, dass Krebspatienten, die Gewicht und unterhalten ein guter Ernährungszustand weniger Komplikationen, unabhängig von der Art der Behandlung (Chemotherapie, Radiationtherapy oder Chirurgie). Führt zu weniger Komplikationen in kürzere Krankenhaus-Aufenthalte, reduzierte Krankheit, weniger Infektionen, alle Vorteile der Behandlung und bessere Wartung der Stärke und Wohlbefinden. Ein gesundes Gewicht ist wichtig für höheres Maß an Energie, Kraft und befassen sich mit den Nebenwirkungen der Krebsbehandlung. Die folgenden Tipps sind hilfreich für alle Krebspatienten. Halten jedoch für diejenigen, die erleben Gewichtsverlust, ein gesundes Gewicht durch den Verzehr von Lebensmitteln, die reich an Proteinen und Kalorien sollte ein vorrangiges Ziel. Eine Vielzahl der Nahrungsmittel zu essen — eine fettarme Ernährung mit Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, fettfreie Milchprodukte und magerem Protein, ist wichtig für eine diätetisch vollständigen Ernährung. Begrenzen, Koffein, Zucker, Alkohol und Natrium (Salz) — Ausnahmen zu dieser Leitlinie gehören jene mit Gewichtsverlust, wie Zucker und Fette sind gute Quellen für Kalorien, die bei der Gewichtszunahme helfen wird. Trinken Sie viel Flüssigkeit Feuchtigkeit — möglich im Laufe des Tages wie Dehydratation möglicherweise ein Problem mit Übelkeit oder Durchfall. Wenn Weight Loss ein Problem ist, führen Sie kalorienreiche Frucht-Smoothies oder natürliche Säfte. Suchen Sie einen Arzt für die Beratung zu speziellen Ernährungsempfehlungen. Appetitlosigkeit und unerklärlicher Gewichtsverlust — die ersten Anzeichen und Symptome von Krebs haben eine verringerte Fähigkeit zu essen, verdauen oder Lebensmittel und Nährstoffe zu absorbieren. Krebszellen können Körper Energiereserven oder Freigeben von Chemikalien, die die Art und Weise verändern, die den Körper aus Nahrung Energie macht. Mit der Diagnose Krebs kann Appetitlosigkeit auch das Ergebnis von emotionalem Stress oder Depression sein. Ändern Sie im Darm Gewohnheiten oder Blasenfunktion, Verstopfung, Durchfall oder Schmerzen beim Wasserlassen an Krebs der Prostata, Dickdarm und Blase führen kann. Dies kann richtige Nahrungsaufnahme beeinträchtigen und zum Verlust von Flüssigkeit und Elektrolyte. Schluckbeschwerden, Krebspatienten mit Schwierigkeiten beim Kauen oder schlucken kann von Krebs an den Kopf und Hals oder Speiseröhrenkrebs führen. Diese Symptome können Erbrechen, frühes Sättigungsgefühl und Flüssigkeit und Elektrolyten Ungleichgewichte verursachen. Chirurgie – die Auswirkungen der Operation auf die Diät unterschiedlich je nach Lage des Tumors und dem chirurgischen Eingriff verwendet. Wenn Chirurgie ist, sprechen Sie mit Ihrem Arzt was Nebenwirkungen entwickeln könnte. Wenn Sie eine Nebenwirkung entwickeln, kann mit der Diät Ihren Arzt oder Ernährungsberater helfen. Chemotherapie, arbeitet Chemotherapie von schnell teilenden Zellen wie Krebszellen zu zerstören. Zerstört auch normale Körperzellen, die schnell, wie die im Knochenmark und die Auskleidung der Dünndarm zu trennen. Nebenwirkungen zählen Veränderungen im Geschmack, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung, die Nahrungsaufnahme beeinträchtigen kann. Diese Effekte werden innerhalb weniger Tage nach Ende der Chemotherapie Behandlung beenden. Strahlentherapie – hängt von der Lage des Krebses Strahlung Therapie Nebenwirkungen Diät. Therapie nach einem Tumor von Kopf oder Hals oft verursacht Übelkeit, Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Schlucken, trockenen Mund und Geschmack verändert. Behandlung für Bauch und Becken oft verursachen Übelkeit, Durchfall, verstärkter Harndrang, Müdigkeit und Appetitlosigkeit. Krebs trifft oft die Geschmacksnerven. Häufiger vorkommt, reduziert es die Fähigkeit, süße Geschmack. Dadurch ändert sich den Geschmack des Desserts, Nachspeisen, Obst und Gemüse. Einige Einzelpersonen können eine ungewöhnliche Abneigung gegen bestimmte Lebensmittel, Gerüche oder Aromen auftreten. Diese Nebenwirkung kann entstehen, wenn ein Lebensmittel gegessen vor kurzem unangenehme Symptome verwandt sind. Eine dritte mögliche Änderung des Geschmacks ist eine größere Vorliebe für Torten, schmeckt wie Grapefruitsaft und Heidelbeere. Veränderung des Geschmacks, auch genannt Mund Blindheit, scheint eine große Auswirkung auf andere Nebenwirkungen, insbesondere von Strahlentherapie, Kopf und Hals haben. Stark gewürzte Speisen, stark gewürzten Speisen, oder grob strukturierten Obst und Gemüse ist eher für Menschen mit Blindheit des Mundes akzeptabel sein. Leider kann Blindheit Mund weiter bis zu einem Jahr nach Strahlentherapie wird gestoppt. 1 Tisch. Ernährung und Krebs – Strategien zum Umgang mit Nebenwirkungen. Essen diet lemonade pubs Sie kleinere Mahlzeiten häufiger im Laufe des Tages. Verwenden von Proteinen und Kalorien, enthält Ergänzungen (Molke, Soja-Pulver). Bewahren Sie Nahrhafte Gerichte und Snacks häufig. Essen Sie fünf oder sechs kleine Mahlzeiten anstelle von drei größeren Mahlzeiten. Trinken Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten und nicht zu den Mahlzeiten. Trockene oder salzige Lebensmittel essen: geröstetes Brot, Kekse, Mais-Chips oder Brezeln. Vermeiden Sie scharf oder fetthaltige Lebensmittel, fettreiche und stark gesüßt. Vermeiden Sie Lebensmittel mit starken Gerüchen. Essen Sie Nahrungsmittel, die sind weich und sanft in Tagen der Behandlung. Trinken Sie viel Flüssigkeit (8 Tassen pro Tag), vor allem warme Getränke und Fruchtsäfte. Weitere leichten körperlichen Aktivität in Ihrem Tagesablauf zu integrieren. Enthalten Lebensmittel reich an Ballaststoffen oder in loser Schüttung: rohe Obst und Gemüse, ganze Körner, Kleie. Trinken Sie viel klare Flüssigkeiten. Essen Äpfel, Bananen, Joghurt, Dosenpfirsiche, Reis oder Nudeln, sind leicht verdaulich. Vermeiden Sie Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen: Bulk oder rohes Gemüse, ganze Körner, Kleie. Vermeiden Sie Lebensmittel, die Gas oder Krämpfe verursachen: Bohnen, Kohl, Brokkoli, stark gewürzte Speisen und kohlensäurehaltige Getränke. Essen Sie Nahrungsmittel, die weichen und nassen und trockenen Lebensmittel sind, vermeiden Sie rau. Vermeiden Sie Alkohol und stark sauren Nahrungsmittel (Zitrusfrüchte, Essig). Verbrauchen Sie Lebensmittel bei einer Temperatur von beruhigend. Saucen mit Nahrung zu essen. Saugen auf harte Bonbons, Zucker oder Kaugummi kauen. Dunk Lebensmittel, Getränke, wie Kaffee, Tee oder Milch. Nehmen Sie einen Schluck trinken mit jedem Bissen essen. Verwenden Sie künstlichen Speichel. Versuchen Sie stark gewürzte Speisen: Pizza, Spaghetti, Chili. Stark gewürzt essen: Sauerkraut, Kohl, Limburger Käse. Betonen Sie die Handlung in Mahlzeiten: knackigen Salat und Obst, weiches Brot, cremigen Kartoffelbrei knusprigen Toast. Ersetzen Sie das Rindfleisch oder Schweinefleisch mit Geflügel, Fisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte. Marinieren Sie das Fleisch. Kochen Sie das Fleisch in Soßen oder mit Tomaten. Fleischessen kalt oder bei Raumtemperatur. Essen Sie in den besten Zeiten. Verwenden Sie einfach-zu-Vorbereiten von Nahrungsmittel und Essen. Essen Sie kleinere Mahlzeiten. Verwenden Sie flüssige Mahlzeiten. Trinken Sie nicht zu den Mahlzeiten. Essen Sie Nahrungsmittel, die Nährstoff dichte sind. Körperlich aktiv sein, die als ein Appetit stimulierende dienen können. Haben Sie Geduld beim Umgang mit Nebenwirkungen wie Änderungen im Geschmackspräferenzen, Verlust von Geschmack und Geruch. Chemotherapie dauern diese Nebenwirkungen in der Regel in der gesamten Behandlung. Für Strahlentherapie können diese Symptome für bis zu 3 Wochen nach der Behandlung vorhanden sein. Krebs-Überlebenden sind einem erhöhten Risiko für die Entwicklung von anderen Krebsarten; Es ist daher wichtig, diese Risiken durch eine Nährstoff dichten Ernährung, gesundes Gewicht Wartung und einen körperlich aktiven Lebensstil zu minimieren. Weitere Informationen finden Sie unter Tabelle 9. 313 Ernährung und Krebs-Prävention. . .